Wilma Giebel
Wilma Giebel
Beauftragte Qualitätsmanagement
Tel.: 02562 915-1221
Fax: 02562 915-1977
E-Mail schreiben
Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Qualität und Qualitätssicherung haben in unseren Einrichtungen einen hohen Stellenwert. Das Qualitätsmanagement bezieht sich auf alle Bereiche der Leistungserbringung und umfasst die Aspekte Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität.

Das Qualitätsmanagement gewährleistet, dass alle Leistungen, die wir anbieten, bewusst durchdacht und geplant sind und zuverlässig erbracht werden. Die Leistungsprozesse und die erreichten Ergebnisse werden in bestimmten Abständen überprüft und wenn nötig verbessert. Diesen Kreislauf bildet der PDCA Zyklus ab (plan, do, check, act).

Maßnahmen unserer internen Qualitätssicherung sind z.B.:

  • Einrichtung von Qualitätszirkeln
  • Entwicklung, Anwendung und Weiterentwicklung von Standards und Richtlinien
  • Durchführung von Pflegevisiten
  • Durchführung von Audits
  • Anwendung und Weiterentwicklung unseres Qualitätsmanagement-Handbuchs
  • Ermittlung des Fortbildungsbedarfs sowie die Durchführung bzw. Organisation von Fortbildungen
  • Managementreview

Diese Maßnahmen sichern die Einhaltung des festgelegten Qualitätsniveaus und gewährleisten die Umsetzung unserer Qualitätsziele. Unsere Zertifikate, externe Audits, Ergebnisprüfungen durch MDK oder Heimaufsicht sind zugleich Qualitätsmerkmale für unsere angebotenen Leistungen.

Unverzichtbare Bestandteile unseres Qualitätsmanagements sind des Weiteren der offene Umgang mit Kritik, Beschwerden und Fehlern. Eigene inhaltliche oder qualitative Schwachstellen werden durch entsprechende Rückmeldungen im Beschwerdemanagement erfasst und bearbeitet. Im Fehlermanagement werden Fehler analysiert und konkrete Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen initiiert.

Die wichtigste Qualitätsdimension zum Schluss: Einen besonderen Stellenwert hat für uns, neben der Struktur-, Ergebnis- und Prozessqualität, die Beziehungsqualität. Beziehungsqualität zeigt sich im täglichen gemeinsamen Miteinander. Dieses Miteinander ist durch eine Haltung der Wertschätzung, Achtung und Respekt geprägt. Sie entfaltet sich im Umgang mit den uns anvertrauten Menschen, aber auch im Umgang zwischen allen Mitarbeitenden im Fachbereich Altenhilfe.

Das Vereinbaren von Handlungsleitlinien, kollegiale Beratung, Supervision, positives Feedback oder Reflexionsprozesse sind für uns die entsprechenden Instrumente.

© 2019 St. Antonius-Hospital | Impressum | Datenschutz